Zum Portal
Themenübersicht:

+ Segelreviere:

+ Boote:

+Segeltörns (Berichte):

+Segel ABC:

Segeltörn 2003 - Kroatien
Die Route: Pula - Male Losinj - Zadar - Biograd - Iz - Male Losinj - Pula (286 SM)
Übersichtskarte Kroatien
Die Crew "Matjana"
Armin
Norbert
Chris
Charly
Zeljko
Hansi
Michael
Die Crew "Clegnes"
Armin
Rainer
Alex
Manfred
Bernd
Uwe
Matthias
Werner
Logbuchauszug
Datum
Strecke
Ereignisse
Samstag - 24.05.2003
Ankunft
Ankunft in Pula. Sehr schönes aber heißes Wetter. Chaos beim Boarding. Viel zu viel Kleidung, viel zu wenig Stauraum.
Sonntag - 25.05.2003
Pula - Male Losinj
Vor dem Auslaufen muss noch das Seeventil repariert in Eigenregie repariert werden. Auslaufen aus Pula Richtung Male Losinj. Kein Wind. Funkgerät auf der Clegnes defekt. Bis Male Losinj nur Fahrt mit Motor. Sehr heißes Wetter, deshalb auch Durst riesig. Einfahrt in den Stadthafen. Anlegemanöver gelingt bestens. Smutje zaubert Abendessen.
Montag - 26.05.2003
Male Losinj - Zadar
Auslaufen aus Male Losinj kein Wind, wieder sehr heiß. Fahren unter Motor Richtung Insel Silba, danach Kursänderung Richtung Zadar. Wieder nur Fahrt unter Motor. Anlegen in Zadar gestaltet sich wegen des kleinen Hafens sehr schwierig. Anschließend Manöverschluck mit kubanischem Rum und Abendessen in der Altstadt von Zadar mit herrlichem Ausblick auf den Hafen.
Dienstag - 27.05.2003
Zadar - Biograd
Auslaufen aus Zadar. Wetter sieht nach Wind aus. Erstes Segelsetzen, leider nur Vorwindkurs. Spinnaker wird vorbereitet. Auf der Clegnes ist beim Segelsetzen Leine in die Schraube gekommen. Bordtaucher haben das Problem nach kurzer Zeit wieder unter Kontrolle. Beim Weiterfahren setzt heftiges Gewitter ein. Heftiger Regen und Bllitzeinschläge. Entscheidung zum Anlaufen des Hafen Biograd ist gefallen. Matjana hat noch längeren Rückweg nach Biograd. Die gesamte Crew kommt sehr naß aber vollzählig in Biograd an. Abendessen mit Faßbier unter klarem Himmel.
Mittwoch - 28.05.2003
Biograd - Mali Iz (Insel Iz)
Auslaufen aus Biograd mit Richtung Kornaten. Wind heute sehr stark. Boot macht 8 Knoten. Kaiserwetter zum Segeln. Wind den ganzen Tag 3-4, See 1-2. So macht Segeln Spaß. Kurswechsel Richtung Insel Iz und Anfahrt Hafen Mali Iz gegen Abend. Hafen ist voll. Wir dürfen aber an der Fähranlegestelle festmachen mit der Voraussetzung am nächsten Tag um 5:00 Uhr abzulegen. In der Hafenkneippe singt unser Leichtmatrose. Stimmung riesig, toller Segeltag.
Donnerstag - 29.05.2003
Mali Iz (Insel Iz) - Male Losinj
Auslaufen um 5:00 Uhr. Kurs Insel Susak. Guter Wind. Der größte Teil des Tages kann unter Segel gefahren werden. Beide Boote fahren Regatta. Die Clegnes kann auf gleiche Höhe mit der Matjana aufholen. Überholen leider nicht möglich, das Rennen geht unentschieden aus. Abends Einfahrt in die Marina Male Losinj. Marina ist nicht sehr einladen. In der Nachbarschaft befindet sind eine Werf für Frachtschiffe. Abendessen in der Marinakneippe super.
Freitag - 30.05.2004
Male Losinj - Pula
Auslaufen und segeln Richtung Pula. Segeln bis Pula ist heute wieder ein Genuß. Anlegemanöver klappt bei uns sehr gut - im Gegensatz zu einer BMW-Yacht, die nach dem Anlegen einen Taucher braucht.

Samstag - 31.05.2003
bbb Rückgabe der Yacht und Heimreise mit dem Auto.
Fotoalbum (zum vergrößern Bild anklicken)
1 10 11 12 13
14 15 16 17 18
19 2 20 21 22
24 25 3 30 31
32 33 34 4 5
6 7 8 9  
Die Boote
Bavaria 41 "Clegnes"

Länge über alles: 13,40 m

Breite: 3,95 m

Tiefgang: 1,80 m

Motorleistung: 41 KW/55 PS

Kabinen:4 - Kojen : 8

Bavaria 44 "Matjana"

Länge über alles: 14.00 m

Breite: 4,25 m

Tiefgang: 1,65 m

Motorleistung: 41 KW/55 PS

Kabinen: 4 - Kojen: 8

Update: 31.12.2012