Zum Portal
Themenübersicht:

+ Segelreviere:

+ Boote:

+Segeltörns (Berichte):

+Segel ABC:

Segeltörn 2007 - Mallorca (Balearen)
Die Route: Palma de Mallorca (Club de Mar) - Sa Rapita - Porto Christo - San Pedro - Puerto de Soller- Santa Ponsa - Palma de Mallorca (Club de Mar) - (255 SM).
Übersichtskarte und Törnverlauf Mallorca
Die Crew
Armin
Chris
Zeljko
Uwe
Manne
Robert
Rainer
Logbuchauszug
Samstag: 19.05.2007

Wetterbericht:

Fahrt mit dem Zug zum Flughafen München. Frühstück wird in Flaschen im Zug eingenommen. Stimmung gut. Nach Ankunft am Flughafen sofort zweites Frühstück mit Weisswurst und Weizen. Flug nach Palma pünktlich und ohne Zwischenfälle. Am Flughafen bei der Gepäckausgabe Kontaktaufnahme des Leichtmatrosen mit Peter Maffay. Fahrt zum Club de Mar und anschließende Übernahme der Yacht „Mistress“. Charterer macht sehr guten und professionellen Eindruck. Yacht ist super in Schuss. Nach dem Einkaufen im nahen Supermarkt Boarding wie immer chaotisch. Jedes Crewmitglied findet aber auch dieses Jahr wieder einen Platz.

Sonntag: 20.05.2007

Wetterbericht: Wind bis 6 O-SO, Welle: 1,00 m - Strecke: Palma de Mallorca – Sa Rapita

Auslaufen nach gutem Frühstück Richtung Sa Rapita. Der Wind (4-5) und Seegang 1 bis 2 ist für den ersten Tag ok. Boot liegt gut am Wind und macht mächtig Fahrt (6-7Kn). Steuermann hat Boot schon am ersten Tag – wie immer - gut im Griff. Skipper ist zufrieden und lässt Neptun entsprechend hoch leben. Leider sind die letzten Segelmanöver doch schon ein ganzes Jahr her. 2. Matrose klemmt sich beim „winschen“ den Finger in die Klampe ein. Verletzung sieht aber schlimmer aus, als sie ist. Erste Hilfe wird etwas verzögert, da der Leichtmatrose erst noch Bilder von der Wunde machen will. Dank kubanischer Getränke und einem Eisbeutel lässt der Schmerz bald nach. Beim Anlegen in Sa Rapita sehr schlechte Bedingungen (böiger Wind von Achtern).

Montag: 21.05.2007

Wetterbericht: Wind 3-5 E-SE, Welle: 1,7-2,00 m - Strecke: Sa Rapita – Porto Christo

Dank eines Saharasturms in der Nacht und anschließendem Regen ist unser Boot rot. Vor dem Auslaufen erst einmal Großreinigung der "Mistress" mit viel Wasser. Anschließend Auslaufen mit Kurs Porto Christo. Der Wind hat uns entgegen des Wetterberichts verlassen. Dafür sind die Wellen mit 2-3 geblieben. Boot muss unter Motor gefahren werden. Der Seegang und das ständige Kursablesen führt zu grünen Gesichtern bei der Mannschaft. Badestopp in der Bucht von Porto Pedro. Der Wettergott hat nun ein Einsehen und schickt den versprochenen Wind mit Stärke 3. Segeln nach Porto Christo unter guten Bedingungen. Wir fahren in den Hafen mit heftiger Bugwelle ein. Das ganze erinnert mehr an Wellenreiten. Anlegemanöver heute Dank eingespielter Mannschaft sehr gut gelungen.

Dienstag: 22.05.2007

Wetterbericht: Wind 3-6 SE-E, Welle: 1,0 -1,5 m - Strecke: Porto Christo – San Pedro

Das Auslaufen verzögert sich heute, nachdem der 1.Matrose die Nationalflagge ins Hafenbecken befördert hat. Dank seiner Tauchkünste wird sie bald wieder gefunden und nach einer ausgiebigen Reinigung des Matrosen, erfolgt das Auslaufen Richtung San Pedro. Wind heute 3 und Welle 2-3. Leider fahren wir heute schon den 3. Tag gegen den Wind. Daran sollte sich bis zum Schluss des Törns nicht viel ändern. Dank des Wellengangs bleiben auch an diesem Tag grüne Gesichter nicht aus. Aber sieben Liter bayerisches Weizenbier und ein Zwischenstopp zum essen und erholen, machen die Mannschaft wieder fit. Anlegen in San Pedro auch heute wieder fehlerfrei.

Mittwoch: 23.05.2007

Wetterbericht: Wind 3-5 NE-E, Welle: 0,7 m - Strecke: San Pedro - Puerto de Soller

Heute ablegen bei vollkommener Dunkelheit um 04:00 Uhr. Boot nimmt unter Segel sofort Fahrt auf. Leuchtfeuer geben zur Diskussion an Bord Anlass. Navigator und Skipper sind sich uneinig. Skipper geht deshalb wieder ins Bett und übergibt Kommando dem Steuermann und dem Navigator. Boot läuft dem Sonnenaufgang mit vollen Segeln entgegen. Gegen 06:00 Uhr wird der Geschwindigkeitsrekord mit 8,6 Kn aufgestellt. Navigator und Steuermann haben irres Lächeln im Gesicht. Bei Tagesanbruch meldet sich Skipper zurück und wundert sich, dass das Kap von Formentor schon so weit achtern liegt. Boot geht schön im 3er Wind und bei Welle 1-2. Heute keine grünen Gesichter. Aber leider wieder Gegenwind….!! Ankern in der Bucht von Soller. Teile der Crew machen Landausflug. Spanische Yacht ankert sehr blöd neben uns. Wind hat zwischenzeitlich gedreht, so dass wir nicht mehr gut am Anker liegen. Schwojkreis ist inzwischen Dank unseres spanischen Nachbarn sehr eingeengt. Um 01:00 Uhr Gewitter. Unser Boot treibt auf Nachbarn zu. Unsere „Mistress“ wird umgelegt. Manöver klappt sehr gut. Leichtmatrose kommt an Deck und erklärt aufgebracht: „unter Deck kann man es nicht aushalten wegen des lauten Geschnarches“. Von unserem Manöver und dem Gewitter hat er nichts mitbekommen.

Donnerstag: 24.05.2007

Wetterbericht: Wind 4 - 7 NE – SE – E, Welle: 1,0 m - Strecke: Puerto de Soller – Santo Ponsa

Wetterbericht verspricht heute sehr unruhigen Tag. Skipper hätte Angst, wenn er das nachfolgende Wetter schon einmal erlebt hätte. So hat er nur beim Auslaufen ein komisches Gefühl. Die ganze Crew wird zum Anlegen der Sicherheitsausrüstung aufgefordert. Beim Ausfahren aus der Bucht Böen bis Stärke 8 und Welle 4-5. Das ganze Spektakel dauert ca. 10 Minuten, anschließend wieder normaler 3er Wind und angenehme Welle. Vorgesehenes Mittagessen (Bayerischer Wurstsalat) kann nicht eingenommen werden, da Wind inzwischen wieder mit Stärke 5-6 weht. Mannschaft ist zwischenzeitlich schmerzfrei. Bei 8Kn Geschwindigkeit verlangt der Smutje nach einem Kissen, weil das Cockpit des Bootes so hart ist und der Leichtmatrose hätte gerne ein Fass Bier geöffnet. Hinter der Sprayhoot (die wirklich wegen des Spritzwassers und des Wellengangs benötigt wird) wird ein Fass Franziskaner Weissbier geöffnet und in kurzer Zeit getrunken. Marina Santa Ponsa wird angelaufen und über Funk wird Platzsituation abgefragt. Marina ist voll belegt, daher ankern in der Bucht von Santa Ponsa. Sehr schöner Abend mit gutem bayerischen Essen und kubanischen Getränken.

Freitag: 25.05.2007

Wetterbericht: Wind 3 - 5 S - SW, Welle: 1,0 m - Strecke: Santa Ponsa – Palma de Mallorca

Anker wird nach gutem Frühstück gelichtet. Tankstelle in Santa Ponsa wird angefahren. Anschließend Kurs Richtung Loobsterbucht zum Baden. Heute erstes Mal Segeln unter raumen Wind Richtung Palma. Skipper übertrifft sich heute bei schwierigem Anlegemanöver selbst. Bilderbuchanlegen unter den Augen des Vercharterers. Skipper wird von Crew gefeiert. Anschließend wird Skipper mit kubanischen Getränken bis zum Abheben auf eine Umlaufbahn versorgt. Steuermann hilft Skipper beim Vernichten der Alkoholbestände. Abendliches Essen in einem Restaurant in Palma Stadt wird zum Hochgenuss. .

Samstag: 26.05.2007

Wetterbericht: Wind 3 - 5 SW - W, Welle: 1,0-1,7 m - Heimflug

Nach dem Aufstehen große Packpanik. Taxifahrt zum Heimflug und pünktlicher Heimflug nach München.

Kleine Videoaufnahme von unserem Törn
Fotoalbum (zum vergrößern Bild anklicken)
HPIM3999 HPIM4014 HPIM4015 HPIM4016 HPIM4017 HPIM4026 HPIM4028
HPIM4029 HPIM4040 HPIM4041 HPIM4042 HPIM4044 HPIM4050 HPIM4051
HPIM4052 HPIM4063 HPIM4064 HPIM4067 HPIM4078 HPIM4079 HPIM4080
HPIM4099 HPIM4100 HPIM4101 HPIM4102 HPIM4103 HPIM4110 HPIM4114
HPIM4119 HPIM4120 HPIM4126 HPIM4127 HPIM4129 HPIM4131 HPIM4134
HPIM4136 HPIM4141 HPIM4142 HPIM4143 HPIM4147 HPIM4148 HPIM4149
HPIM4150 HPIM4153 HPIM4154 HPIM4155 HPIM4156 HPIM4159 HPIM4160
HPIM4199 HPIM4201 HPIM4203 HPIM4204 HPIM4206 HPIM4208 HPIM4209
HPIM4210 HPIM4211 HPIM4212 HPIM4214 HPIM4220 HPIM4221 HPIM4222
HPIM4223 HPIM4224 HPIM4230 HPIM4233 HPIM4241 HPIM4243 HPIM4249
HPIM4255 HPIM4257 HPIM4275 HPIM4278 HPIM4279 HPIM4280 HPIM4281
HPIM4282 HPIM4283 HPIM4285 HPIM4287 HPIM4291 HPIM4298 HPIM4299
HPIM4319 HPIM4320 HPIM4322 HPIM4323 HPIM4324 HPIM4330 HPIM4337
HPIM4339 IMG_0106 IMG_0114 IMG_0126 IMG_0127 IMG_0129 IMG_0132
IMG_0143 IMG_0144 IMG_0163 IMG_0166 IMG_0168 IMG_0169 IMG_0171
IMG_0173 IMG_0174 IMG_0175 IMG_0185 IMG_0186 IMG_0188 IMG_0193
IMG_0199 IMG_0204 IMG_0205 IMG_0208 IMG_0209 IMG_0210 IMG_0211
IMG_0212 IMG_0223 IMG_0224 IMG_0227 IMG_0228 IMG_0229 IMG_0239
IMG_0261 IMG_0264 IMG_0274 IMG_0276 IMG_0280 IMG_0281 IMG_0282
IMG_0283 IMG_0290 IMG_0292 IMG_0293 IMG_0294 IMG_0296 IMG_0326
IMG_0342 IMG_0344 IMG_0346        
Das Boot
Bavaria 44vision

Technische Daten

Länge ü.A.: 13,70 m
Breite ü.A. :4,39 m
Tiefgang :ca. 1,80 m
Gewicht :10.400 kg
Ballast Standard: 3.800 kg

[weitere Daten und Fakten]

Update: 31.12.2012