Segeltörn 2008 - Kroatien Segeltörn 2008
Zum Portal
Themenübersicht:

+ Segelreviere:

+ Boote:

+Segeltörns (Berichte):

+Segel ABC:

Segeltörn 2008 - Kroatien
Die Route: Vinisce - Milna (Insel Brac)-Palmizana (Insel SV Klement)-Korcula (Insel Korcula)-Vroboska (Insel Hvar)-Trogir-Vinsce (195 SM)
Törnkarte Dalmatien 2008
Die Crew "Zweigelt"
Thomas
Norbert
Cheasy
Hansi
Michael
Die Crew "Ana"
Armin
Zeljko
Chris
Max
Benedikt
Logbuchauszug der "Ana"
Samstag: 10.05.2008

Wetterbericht:

Nach 12 stündiger Autofahrt kommen wir trotz eines ersten Navigationsfehlers in unserer Marina "Vinisce" an. Das Boarding dauert bis zum Abend, da das Marinapersonal keinen besonders fachkundigen Eindruck macht. Nach der Bootsübernahme bildet sich eine gesellige Runde mit Bier, karibischen Getränken und vielen Fachgesprächen. Der Steuermann macht ersten Ausflug nach Trogir, von dem er erst in den Morgenstunden zurückkommt.

Sonntag: 11.05.2008

Wetterbericht: Wind 2 - 3 O-SO, Welle: bis 1,00 m - Strecke: Vinisce - Milna (Insel Brac)

Erstes Ablegemanöver war nicht besonders gut und muss noch trainiert werden. Die ersten Manöver laufen dann aber zur vollsten Zufriedenheit des Skippers. Die Sicherheitsausrüstung wird angelegt und getestet. Der Steuermann hat ein vorzügliches Mittagessen bei seinem Ausflug nach Trogir organisiert. Bei einem 2er Wind haben wir einen sehr schönen ersten Segeltag. Gegen 16 Uhr wird die ACI Marina Milna angelaufen. Das Anlegemanöver gelingt sehr gut und die ganze Crew kann sich einem verdienten Manöverschluck widmen. Nach dem Abendessen an Bord erfolgt die Erkundung des Ortes. Nach dem Rundgang kleiner Umtrunk mit Getränken aus der Karibik.

Montag: 12.05.2008

Wetterbericht: Wind 0 - 2 SE, Welle: bis 0,50 m - Strecke: Milna (Insel Brac)-Palmizana (Insel SV Klement)

Das Ablegemanöver in der engen Marina gestaltet sich wieder etwas schwieriger. Nach anfänglicher Windstille kommt noch ein schöner 2 - 3er Wind auf und es wird Kurs "Vis" angelegt. Zum Mittagessen wird ein Beiliegemanöver gefahren und in Ruhe gegessen. Dank unserer Funkanlage können wir mit unserem Schwesterschiff "Zweigelt" Kontakt aufnehmen und den Zielort den Hafen Hvar vereinbaren. Der Skipper gibt nach ausführlichem Studium des Hafenhandbuchs nun die ACI Marina Palmizana als Ziel aus. Anlegemanöver auch dieses Mal wieder vom Feinsten. Das Abendessen im Marinalokal ist sehr gut, aber auch sehr teuer. Anschließender Schlummertrunk dauert wegen der maritimen Fachgespräche etwas länger.

Dienstag: 13.05.2008

Wetterbericht: Wind 2 - 4 S - SW, Welle: bis 0,50 m - Strecke: Palmizana (Insel SV Klement) - Korcula (Insel Korcula)

Ablegen in Hvar bei gutem Wind. Im Kanal von Hvar wird eine erste Morgenregatta mit der "Zweigelt" gefahren. Leider läßt der Wind sehr schnell nach und wir müssen bis zur Insel Scredo dieseln. Das Wetter ist heute nicht besonders. Kein Wind, keine Sonne und auch sonst keine größeren meterologischen Veränderungen. Vor der Einfahrt in den Kanal von Korcula kommt nochmals Wind auf und wir versuchen zu segeln. Leider bleibt es beim Versuch. Bei der Einfahrt in die Marina Korcula heißt es erstmal anstehen. Das Warten hat sich gelohnt. Wir erhalten eine super Platz. Das Abendessen findet nach einem kleinen Rundgang in einem guten Restaurant an der Stadtmauer statt. Bei einem leichten Regen und einer Dose Bier klingt der Abend an der Kaimauer aus.

Mittwoch: 14.05.2008

Wetterbericht: Wind 0 - 2 SW - W, Welle: bis 0,50 m - Strecke: Korcula (Insel Korcula) - Vroboska (Insel Hvar)

Gleich nach dem Ablegen wird die erste Regatta wieder mit unserem Schwesterboot im Kanal von Korcula gefahren. Nach einem knappen Sieg über die "Zweigelt" läßt der Wind leider wieder nach, so daß schweren Herzens wieder der Diesel gestartet werden muss. Wir dieseln anschließend bei schönstem Wetter durch den Kanal von Hvar und bedauern keinen Spinnacker an Bord zu haben. Nach der Umrundung des Kap Hvar erwartet uns ein Wind mit 3-4 Beaufort und einer 2er Welle. Die Logge des Steuermanns zeigt nach dem Segelsetzen schnell 7 Knoten. Ein Reffmanöver muss auch gefahren werden, da zwischenzeitlich Böen von Windstärke 5 aufkommen. Leider müsen wir jetzt auch noch laufend kreuzen, da wir um Kurs zu halten, sehr hart am Wind segeln müssen. Um die Marina Vroboska zu erreichen sind wir gezwungen die Segel zu bergen und den Rest mit unserem Diesel zu fahren. Nach dem Anlegen gibt es an Bord ein sehr gutes Abendessen. Der Abend endet mit einer ausgiebigen Weinprobe an Bord der Zweigelt.

Donnerstag: 15.05.2008

Wetterbericht: Wind 0 - 2 SE - S, Welle: bis 0,50 m - Strecke: Vroboska (Insel Hvar) - Trogir

Die Weinprobe hätte am Vortag doch nicht unbedingt sein müssen. Auch heute wieder kein Wind und spiegelglatte See. Der einzige Sandstrand Kroatiens (Bol) wird angelaufen. Leider beseht dort keine Möglichkeit zum ankern. Die Fahrt wird weiter unter Motor durchgeführt. Nach dem Durchfahren des Kanals zwischen Brac und Solta frischt der Wind endlich auf und wir segeln mit 2-3 Beaufort Trogir entgegen. Anlegen relativ einfach, da wir wieder einen Paradeplatz mit Aussicht auf die Altstadt von Trogir bekommen haben. Nach einem Stadtrundgang finden wir das von unserem Steuermann reservierte Restaurant. Das Abendessen ist sehr lecker und wird mit verschiedenen kroatischen Getränken beendet. Der Abend klingt mit bayerischen Bier aus.

Freitag: 16.05.2008

Wetterbericht: Wind 3 - 4 SE, Welle: bis 0,50 m - Strecke: Trogir - Vinisce

Wir legen in Trogir bei schönem Wind ab und setzen kurz nach der Hafenausfahrt die Segel. Mit ordentlich Lage und Wind bis 3 Beaufort segeln wir zum Tanken in Richtung Insel Solta. Nach dem Tanken geht es unter raumen Wind (2-3 Beaufort) zurück nach Vinisce. Nach dem Anlegen in Vinisce wird das Boot sofort vom dortigen "Marinafachpersonal" gestürmt und es werden sehr fragwürdige Leinen um das Schiff gelegt. Bis heute bleiben uns diese Aktionen ein Rätsel. Mit einem sehr schönen Abendessen in Vinisce und anschließendem gemeinsamen Vernichten der restlichen Biervorräte endet ein wunderschöner Segeltörn in Dalmatien.

Samstag: 17.05.2008

Wetterbericht:

Nach einem Frühstück im Hafen und einer sehr kurzen Abnahme des Bootes durch die Marineros Heimfahrt nach Augsburg.

Fotoalbum (zum vergrößern bitte Bilder anklicken)
00000104 00000169 00000197 00000202 00000233 00000234 00000273
00000278 00000291 00000293 00000294 00000317 00000373 00000377
00000379 00000380 00000381 00000400 00000447 00000609 20080510_0003
20080510_0004 20080514_0097 20080515_0136 20080516_0164 BILD0010 BILD0017 BILD0018
BILD0025 BILD0030 BILD0031 BILD0034 BILD0038 BILD0068 BILD0083
BILD0085 BILD0086 BILD0092 BILD0093 BILD0111 BILD0135 BILD0150
CIMG0654 CIMG0658 CIMG0662 CIMG0666 CIMG0667 CIMG0668 CIMG0669
CIMG0672 CIMG0680 CIMG0684 CIMG0694 CIMG0695 CIMG0696 CIMG0697
CIMG0711 CIMG0714 CIMG0724 CIMG0725 CIMG0727 CIMG0732 CIMG0734
CIMG0735 CIMG0742 CIMG0745 CIMG0747 CIMG0750 CIMG0762 CIMG0771
CIMG0773 CIMG0774 CIMG0775 CIMG0776 CIMG0786 CIMG0788 CIMG0802
CIMG0803 CIMG0806 CIMG0812 CIMG0813 CIMG0819 CIMG0832 CIMG0833
CIMG0839 CIMG0840 CIMG0842 CIMG0850 CIMG0871 IMG_2157 IMG_2158
IMG_2163 IMG_2165 IMG_2166 IMG_2167 IMG_2168 IMG_2169 IMG_2170
IMG_2171 IMG_2172 IMG_2173 IMG_2176 IMG_2177 IMG_2181 IMG_2183
IMG_2185 IMG_2189 IMG_2192 IMG_2196 IMG_2199 IMG_2200 IMG_2202
IMG_2217 IMG_2218 IMG_2223 IMG_2226 IMG_2227 IMG_2228 IMG_2231
IMG_2236 IMG_2237 S5000001 S5000002 S5000007 S5000014 S5000015
S5000018 S5000033 S5000035 S5000037 S5000041 S5000046 S5000049
S5000054 S5000055 S5000056 S5000057 S5000061 S5000069 S5000070
Das Boot: Bavaria 38 cruiser

(Mit der Maus kann man sich innerhalb des Bildes bewegen; dabei bitte die Maustaste gedrückt halten. Mit der Umschalt- und der strg-Taste (bzw. den + und - Symbolen) kann man ins Bild hinein- und hinauszoomen.

[weitere Daten hier klicken]

Charterer:

Scansail Yachts International GmbH, Palmaille 124 b ,22767 Hamburg

Tel.: 040-388 422 - Fax.: 040-389 32 77 -e-mail: info@scansail.de

Update: 31.12.2012